MSP hält mit Technisierungstrends der Veranstaltungsbranche mit

von Julia Spicker (Kommentare: 0)

Ob Roboter, digitale Dolmetscher, Virtual-Reality-Brillen oder neue Bezahlmethoden – die  fortschreitende Technisierung wird die Veranstaltungsbranche bis 2030 in verschiedensten Bereichen prägen und herausfordern. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Verbundforschungsprojekts „Future Meeting Space“. Gemeinsam hat dafür das GCB German Convention Bureau e.V. mit dem EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren und dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO analysiert, auf welche Innovationen sich Eventplaner, Veranstalter und Betreiber von Locations einstellen müssen. Auch MSP Fair Trade Services beobachtet diese Entwicklungen genau und passt seine Angebote und Dienstleistungen den Tagungstrends der MICE-Branche an. „Mit unseren innovativen Technologieangeboten wie dem neuen Teilnehmermanagement oder der Echtzeit-Buchung von Tagungskapazitäten haben wir die neuesten Entwicklungen bereits an die jeweiligen Bedarfe unserer Kunden angepasst – Innovation und Arbeitserleichterung in einem“, erklärt MSP-Geschäftsführer Martin Spicker. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben